Skip to content

aurora

Cover aurora

concept

with luna and aurora, we will release our third and fourth album as complementary works.

stylistically, there will be a mixture of old and new elements. we have once again found a balance between melodicism and heaviness by combining black metal and post rock: guitar tremolos, blast beats and harsh vocals alternate with clean guitars, sidestick drumming and whispers, each accentuated by catchy piano melodies or spherical string harmonies.

we added more progressive elements such as unusual time signatures and rhythms, which were hinted at on rekonvaleszenz and which have now been fully elaborated on luna and aurora to interrupt the melancholic post-black-metal foundation in the right places. the vocals, which had always been varied, also show new facets to effectively present the german nature-loving lyrics.

in a way, the two albums can be pictured as yin and yang: while luna plays in winter and tries to develop more hopeful lyrical and musical moods out of a melancholic atmosphere, spring announces itself on aurora, but not without memories of frost and dreariness.

tracklist and lyrics

gram und verve

kunst ist eine klinge
von wort und ton und licht
zu ziehen für und wider alles
was irrtum, allzu menschlich ist

höh’res schafft, wer mit geschick
die klinge führt, den augenblick
in wort und ton und licht gut fängt
die verse, moll und farben tränkt
mit welt und weisheit, stahl und blut
mit kühlem reim und wildem schrei
mit gleichsam kristalliner wut
in ungeschliff’ner werklerei

streich um streich beschwöre licht
entfessle ton, erwecke wort
und mag sich auch so mancher reih’n
der’s wirklich zu begreifen meint
mach mit dem ersten schatten dich
doch längst und lachend wieder fort
und mag nicht einer mehr noch sein
der wähnt, der vage ahnt, allein
wozu der künste klinge taugt
wo klingen, scheint es, niemand braucht.

aurora II

noch flackert vielleicht ein schwaches feuer
in euren seel’n, zuweilen nur mehr glut
was innern stirbt, ist keinem wert und teuer
meint ihr; spärlich schöpft ihr …

im schatten trister trottkolosse
auf stein- und glasgesäumtem pfad
zieht ihr nicht ungleich einem wolf
durch wildnis, die zwar oft gebeugt
doch nicht gebrochen ward

nicht langen nach ferne
doch hoffnung auf heimkehr
ist’s, was euch gibt
immer weiterzuzieh’n
hinvor, glaubt ihr
und nostalgen die sphären
schwarz, was silber euch schien

vom traum hehrer dämm’rung
gedrängt, leerberauscht
durch die nächte
der zehrenden gräue zu flieh’n

es ist nicht der regen
die ahnung nur dessen
wie stürmisch der herbst
schon in baldiger zeit
vergangene herbste
nicht vollends vergessen
in die schwächelnden seelen
euch abermals treibt

die flucht in die irrigen sphären
gleicht vielmehr dem ansturm
nur ohne das schwert in der hand
narretei ist eure hoffnung auf heimkehr
ihr taumelt hinvor
mit mehr mut denn verstand

doch ziehe beherzt durch die wildnis nur weiter
nicht ungleich einem wolf, wer kann!
der wandelmondregen belebe die stille
und unter dem schwarz schütze eisen alsdann
die wildnis zu werden
nicht schattener seele
zu brechen daran.

epiphanie

das gleißen in glas
macht blind für die makel
starr nicht, doch sicher
wähnst du dich
in stein

freiheit
findest du nur in den welten
schattenlicht-künstlich
und flüchtig
und rein

du meinst
dass die seele solch geister nur hellten
wünschst künstlich
und flüchtig
bald selbst auch zu sein.

essenz der wildnis

dann
im herzen der wildnis
raunt die essenz
die geschichten
aprilgleicher hoffnung erzählt
erleuchtung bricht schwarz
wie die sonne des morgens
die glühend und spornend
ins nebelreich fällt

der tag breitet sich über hügel und flächen
und im einklang mit allem
mir selbst und der welt
schreit’ ich voran zwischen felsen und bächen
wo ewigkeit thront
(und wandel sich spiegelt)
die seele von erde beflügelt
(das herz von den schatten erhellt)

ein plan für das chaos
bannt stürme zum weh’n
die wildnis zu wahr’n
die essenz zu versteh’n
dass die drängenden träume des morgens nicht wieder
zehrenden missmuts zum abend vergeh’n

stille pfade, nachtbefreit
hinaus aus letzter dunkelheit
frühlings atem, mein geleit
drängt mich stet und fremdlich weit
doch aufbruch ist, was rückkehr scheint
aus harschestfauchend eiseskalter zeit
als herzschlag wieder leben meint
und traum und tag sich in mir eint
sind augenblicke ewigkeit

und wieder lausche ich flüstern
vielleicht für immer
vielleicht.

1. aurora I
2. gram und vervelyrics
3. aurora IIlyrics
4. epiphanielyrics
5. essenz der wildnislyrics
6. … kann eines lichtes flackern trüben

total playtime

45:53

release date

aurora will be released on 19 August alongside luna.

reviews

Dave ‘That Metal guy’ campbell for Metal Temple

10/10 — masterpiece

‘What else can I possibly say about the potency and sheer unabashed artistry of these two albums. Taken together, they do indeed present a tale of Yin and Yang, with two distinctive avenues that are separate, yet locked together in way that you can’t possibly get in between them. This second offering is indeed more melodic than the first, as spring brings more hope than winter. Consummate musicianship, and experienced songwriting are required to pull something off that is this ambitious, and they do, through what I am sure was a lot of hard work and dedication to their craft. I am awe-struck at how perfectly this was all put together.’

read the full review.

metal only

9.5/10

‘träumen von aurora bringen zwei grandiose Alben heraus, die geradezu strahlen vor Abwechslungsreichtum. Beide Alben sind Kunst auf höchstem Niveau! Definitiv eine Empfehlung für jeden, der für ausgeklügelte, durchkomponierte Musik in irgendeiner Weise empfänglich ist. Auch wenn es zwei einzelne Alben sind, funktionieren sie dennoch als Gesamtwerk – daher sollte man sich auf jeden Fall beide Alben in Folge zu Gemüte führen.

Anspieltipp: alles.’

translated

‘träumen von aurora are releasing two grandiose albums that positively glow with variety. Both albums are art at the highest level! Definitely a recommendation for anyone who is receptive to sophisticated, through-composed music in any way. Even though they are two separate albums, they still work as a whole — so you should definitely check out both albums in a row.

Recommended tracks: all of them.’

read the full review (german).

metallerium

9.5/10

‘träumen von aurora con luna/aurora es un disco bien logrado en todo nivel, porque desde que se ve la portada, sabrás que no estas ante algo cotidiano y que tiene mucho misterio por descubrir en cada canción, y eso se acrecienta mientras el disco sigue su trayecto y lo llevas escuchando por horas. Y sobre el idioma, pues bueno, hoy en día ya no es un problema de entender o saber que pasa por su cabeza gracias a las diferentes herramientas virtuales que tiene Internet. Buen disco y altamente recomendado.’

read the full review (spanish)

translated

‘träumen von aurora’s luna/aurora is a well done album on every level, because as soon as you see the cover, you know that you are in for something unconventional, and that there will be a lot of mystery to discover in each song, and that increases as the album continues its course and you listen to it for hours. Good album and highly recommended.’

OccultBlackMetalZine

8/10

‘In my opinion, this is another great-sounding album from träumen von aurora, and if you are a fan of avantgarde and progressive post black metal, you should check out this recording. recommended tracks include gram und verve and … kann eines lichtes flackern trüben.’

read the full review.

music-scan.de

4/5

‘Die Musik hier speist sich aus so verschiedenen Quellen, von denen man nicht gedacht hätte, dass sie vereinbar sind. Das ist sicher nichts für all jene Vertreter der reinen Lehre. Nein, träumen von aurora verlangen ihren Hörern alles ab. Zumindest Offenheit und die Bereitschaft in einen ganz eigenen Klangkosmos einzutauchen. Das wird nicht jedem schmecken, ist aber eine musikalische Entdeckungsreise sondergleichen und in seiner Art herausragend. Tiefgründig, düster, schwarz, außerordentlich musikalisch und letztlich mit nichts zu vergleichen.’

translated

‘The music here feeds from such different sources that you wouldn’t have thought they were compatible. This is certainly not for all those advocates of pure doctrine. No, träumen von aurora demand everything from their listeners. At the very least, openness and the willingness to dive into a very unique sound cosmos. Not everyone will like it, but it is an unparalleled musical voyage of discovery and outstanding in its way. Profound, dark, black, extraordinarily musical and ultimately incomparable to anything else.’

read the full review (german).